Presseinformation FiltaFry, Emsbüren, 13.02.2020

Ab sofort verstärkt Richard Grimm das Führungsteam des mobilen Fritteusenservices FiltaFry und übernimmt die Position des Business Development Managers. Der Fokus des 26-jährigen HR-Spezialisten liegt auf der Unterstützung der bundesweiten und österreichischen Franchisepartner beim Vertrieb und dem Ausbau der einzelnen Franchisenehmerbetriebe. Grimm berichtet an Operations Director Frank Hartong (41), der für den Auf- und Ausbau der europaweiten FiltaFry-Standorte zuständig ist.

Nach seiner Ausbildung als Personalmanager und insgesamt acht Jahren bei Mise en Place freut sich Grimm auf neue Aufgabenbereiche und Herausforderungen: „Ich werde viel unterwegs sein, als Ansprechpartner für die Franchisenehmer mein Bestes geben und aktiv das Wachstum des Unternehmens mitgestalten“, sagt Grimm. „Nicht zuletzt begeistert mich das FiltaFry-Konzept, mit mobilen Services mehr Nachhaltigkeit in kommerzielle Küchen zu bringen, die Küchen-Mitarbeiter zu entlasten und zusätzlich Ressourcen und Kosten einzusparen.“

„Ich freue mich sehr, dass wir Richard Grimm für den Ausbau von FiltaFry gewinnen konnten“, sagt Geschäftsführer Jos van Aalst. „Es ist für den Franchiser-Support und die Neukundengewinnung von großem Vorteil, dass er bereits einige Jahre lang Erfahrung in punkto Personal und Gastronomie sammeln konnte und ein erfolgreicher Netzwerker ist.“


Über FiltaFry

FiltaFry - mobiler Full-Service rund um die Fritteuse - wurde 1996 in Großbritannien gegründet und arbeitet auf Franchisebasis. Mittlerweile ist es in vielen Ländern der Welt etabliert und seit 2015 mit der FiltaFry Deutschland GmbH auch in Deutschland aktiv, die seit 2018 zur Filta Group gehört. Das Konzept umfasst das Filtrieren und Reinigen des Speiseöls sowie das Säubern der Fritteusen vor Ort inklusive Abnahme und fachgerechter Entsorgung des Altöls. FiltaFry liefert auf Wunsch frisches Öl und übernimmt das Auffüllen der Fritteusen. Zusätzlich bietet FiltaFry weitere mobile Services: die direkte Vor-Ort-Fertigung von Kühlschrankdichtungen und die regelmäßige organische Abflussreinigung.

Zu den Kunden zählen Restaurants und Imbisse, Hotels, Caterer, Sportstätten, Freizeitparks, Mensen, Kantinen u.v.m. 2017 bekam FiltaFry das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung und 2018 als Start-up den Exzellenzpreis des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Seit 2019 wird FiltaFry als Lieferant des Eco-Labels GreenKey empfohlen und wurde im selben Jahr vom Deutschen Franchiseverband als eines der drei grünsten Franchiseunternehmen ausgezeichnet. FiltaFry gehörte zu den für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 nominierten Unternehmen in der Kategorie KMU. FiltaFry ist Mitglied im Deutschen Franchise-Verband e.V. und in den Vereinen Greentable und United against Waste.


Presseinformation als PDF herunterladen