Stand: Januar 2019

Geschäftsbereiche: Fritteusen Management, Filterung von Frittieröl, Fritteusenreinigung, Ölverkauf, Ölentsorgung und weitere

Unternehmensangaben

Standort 48488 Emsbüren, Pliniusstr. 8
Telefon 05903-9689114
Webseite, Mail www.filtafry.de, info@filtafry.de
Geschäftsführer Jos van Aalst
Gründung der GmbH 12/2014
Start des ersten Franchisepartners August 2015
Start der Serviceleistungen September 2015
Anzahl Franchisepartner 10 (Deutschland), 1 (Österreich), 1 (Spanien)
Anzahl Standorte 11 (Deutschland), 2 (Österreich), 1 (Spanien)
Anzahl Kunden aktuell 250
Zu den Kunden gehören u.a. mehrere Top-Caterer, Studierendenwerke, 5 Zoos, Trendmöbelhaus mömax, Möbel Martin, Wunderland Kalkar, Taunus Wunderland, mehrere Stadien

Auszeichnungen

2016
Filta Benelux gewinnt Innovationspreis des Niederländischen Franchiseverbandes

2017
FiltaFry Deutschland erhält vom Rat für Nachhaltige Entwicklung das Qualitätssiegel “Projekt Nachhaltigkeit 2017” verliehen

2018
FiltaFry Deutschland erhält als Start-up Deutschen Exzellenz-Preis 2018 des Deutschen Instituts für Service-Qualität

2019
FiltaFry erhält als einer der ersten Lieferanten Empfehlung des Ökosiegels Green Key

Für Franchisepartner

Gesamtinvestition 49.500 € (1)
Eigenkapital 10.000 € (2)
Einmalige Gebühr 29.500 €
Laufende Lizenzgebühren 2,5% ab € 3000,- Nettoumsatz, basierend auf dem Serviceumsatz
  600,00 EUR pro Monat (ab 4. Monat)

1) enthält Gebietslizenzen für mind. 500.000 Einwohner, Erstausstattung. Eintrittsgebühr enthält sowohl 4 Tage internes Training als auch 2 Wochen Training vor Ort beim Kunden.

2) die Höhe des Eigenkapitals ist abhängig von der Gesamtinvestition

Ökobilanz

Eingespartes Öl der vergangenen 12 Monate: 240.000 Liter.

240.000 Liter bedeuten folgende Einsparungen:

Landwirtschaft

Ackerland 201 ha
Wasser 1.335 Millionen Liter
Pestizide 270 kg
Dünger/Org. Dünger 9500 kg
Kalk 81.000 kg

Energie

Diesel 7.500 Liter
Benzin 2.400 Liter
Strom 3.300 kWh
Propan 1.300 kg
Erdgas 825 m³

Verpackung und Transport

Plastik 6.480 kg
Karton 4.300 kg
Diesel 41.400 Liter

Einsparung bei Brennstoffen führen zu einer Verringerung der CO2-Emissionen um bis zu 404.000 kg.

Dies entspricht einer Neupflanzung von ca. 44.900 Bäumen.