News FiltaFry, Emsbüren, 02.04.2019

Aus ganz Deutschland und Österreich kamen die FiltaFry-Franchisepartner am vorletzten März-Wochenende wieder zu ihrem Jahrestreffen an die holländische Grenze ins Wunderland Kalkar. Mittlerweile sind es 12 Franchisenehmer, die deutschlandweit und in Österreich mit dem mobilen Fritteusen Full Service unterwegs sind.

„Jedes Jahr kommen neue Franchiser dazu, und fast alle waren mit dabei“, freut sich Jos van Aalst, Geschäftsführer von Filtafry Deutschland. Unter dem Motto „FiltaFry rocks Europe“ fand wie immer ein reger Erfahrungsaustausch statt mit Blick auf die künftige Geschäftsausrichtung und die neuen Zusatzservices, die die Partner in ihr Portfolio aufnehmen können. „Es gab viele gute Ideen“, so Aalst, „die wir ab sofort Stück für Stück umsetzen werden. Danke dafür an alle!“

Thomas Welp gab seinen Einstand als neuer Business Development Manager, und last but not least stand auch die neue Filtermaschine Gen4 im Fokus. Die wichtigsten Infos dazu lieferte dann auch direkt per Skype aus Großbritannien Mark Flintoft, Technischer Direktor des Herstellers ETL Fluid Experts.


News als PDF herunterladen