Presseinformation FiltaFry, Emsbüren, 15.07.2019

Mobiler Fritteusenservice aus 800 Bewerbern ausgewählt

Nachdem FiltaFry 2019 im Rahmen des „Green Franchise Awards“ bereits als eines der drei „grünsten“ Franchiseunternehmen ausgezeichnet wurde, gehört der einzigartige mobile Fritteusenservice erstmalig auch zu den Nominierten für den 12. Deutschen Nachhaltigkeitspreis.

FiltaFry ist in der Kategorie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) für den Preis nominiert, der als nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen im Bereich Nachhaltigkeit zu den wichtigsten gehört. Er wird jedes Jahr von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung an Unternehmen vergeben, die sich den ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit besonders erfolgreich stellen.

Unterwegs für mehr Nachhaltigkeit in der Gastronomie

Jos van Aalst, Geschäftsführer von FiltaFry Deutschland, freut sich sehr über diese Nominierung: „Mit zu den Unternehmen zu gehören, die aus insgesamt 800 Bewerbern nominiert wurden, ist für den Erfolg, die Bedeutung unserer Arbeit und den täglichen Einsatz unserer Franchisepartner bei der Einsparung von Frittieröl eine erneute Bestätigung. Die Herausforderungen in der Gastronomie in Sachen Ressourcenschonung, Umweltschutz und Mitarbeiterentlastung sind groß. Wir von FiltaFry können mit unserem Service einen Teil zu ihrer Bewältigung beitragen.“

Die Nominierung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. damit begründet, dass FiltaFry mit seiner innovativen Service-Lösung zu einer nachhaltigeren Gastronomie beiträgt. Durch eine Kombination aus Fritteusenreinigung und Filtrierung auf Mikrobasis verlängert sich die Nutzungsdauer des von Gastronomen genutzten Öls um bis zu 100 Prozent, was eine Einsparung von bis zu 50 Prozent zur Folge hat. Endgültig verbrauchtes Öl wird von FiltaFry entsorgt und zu Biodieselöl weiterverarbeitet.

FiltaFry berät darüber hinaus Köche, wie sie effizienter und schonender frittieren können. Als nachhaltigen Zusatzservice bietet das Unternehmen u.a. einen Vor-Ort-Ersatzservice für Kühlschrankdichtungen an, um unnötige Energieverschwendung in der Küche zu vermeiden. Innerhalb eines Jahres konnten 240.000 Liter Frittieröl eingespart werden, was eine Verringerung der CO₂-Emissionen um bis zu 403.000 kg bedeutet.

Mehr Franchisepartner sorgen für mehr Ressourcenschonung

„In zahlreichen Städten und Regionen sind unsere Franchiser bereits unterwegs, für einige suchen wir jedoch noch wachstumsorientierte Partner“, sagt van Aalst. „Mit jedem neuen Franchisenehmer, mit jedem neuen Kunden erhöht sich die Menge an eingespartem Öl und die Umwelt wird weniger belastet.“

Alle Nominierten sind nun zu einer Juryrunde eingeladen, in der sie ihre Strategien und Maßnahmen detaillierter vorstellen können. Im September wird ein unabhängiges Expertengremium unter der Leitung von Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, die Top 3 und die Sieger auswählen. Die Expertenjury bringt Aspekte aus Wirtschaft, Forschung, Zivilgesellschaft und Politik in die Bewertung ein. Am 22. November 2019 werden im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf die Gewinner bekannt gegeben.


Über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit fünf Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer“), über 800 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung.


Über FiltaFry

FiltaFry - mobiler Full-Service rund um die Fritteuse - wurde 1996 in Großbritannien gegründet und arbeitet auf Franchisebasis. Mittlerweile ist es in vielen Ländern der Welt etabliert und seit 2015 mit der FiltaFry Deutschland GmbH auch in Deutschland aktiv, die seit 2018 zur Filta Group gehört. Das Konzept umfasst das Filtrieren und Reinigen des Speiseöls sowie das Säubern der Fritteusen vor Ort inklusive Abnahme und fachgerechter Entsorgung des Altöls. FiltaFry liefert auf Wunsch frisches Öl und übernimmt das Auffüllen der Fritteusen. Zusätzlich bietet FiltaFry weitere mobile Services: die direkte Vor-Ort-Fertigung von Kühlschrankdichtungen und die regelmäßige organische Abflussreinigung.

Zu den Kunden zählen Restaurants und Imbisse, Hotels, Caterer, Sportstätten, Freizeitparks, Mensen, Kantinen u.v.m. FiltaFry ist Mitglied im Deutschen Franchise-Verband e.V. 2017 bekam FiltaFry das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung und 2018 als Start-up den Exzellenzpreis des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Seit 2019 wird FiltaFry als Lieferant des Eco-Labels GreenKey empfohlen und im selben Jahr vom Deutschen Franchiseverband als eines der drei „grünsten“ Franchiseunternehmen ausgezeichnet.


Presseinformation als PDF herunterladen