Presseinformation FiltaFry, Emsbüren, 07.11.2019

Auch in diesem Jahr konnte der mobile Fritteusenservice FiltaFry sein Geschäft weiter ausbauen. Mittlerweile zählt das Franchiseunternehmen, das seit 2015 in Deutschland aktiv ist, 14 Franchisenehmer und mehr als 400 Kunden aus Gastronomie und Hotellerie, darunter mehrere führende Caterer, Studierendenwerke, Möbelketten sowie zahlreiche Restaurants, Hotels, Stadien und Freizeiteinrichtungen.

Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr Partner in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Ulm und Hannover. Der Partner für Frankfurt/Main steht in den Startlöchern. Andere Franchisenehmer haben ihre Gebiete erweitert, so dass Gastronomen auch in und um Köln, München/Oberbayern und Wien betreut werden können.

Interessanter für große Caterer, Gemeinschaftsverpflegung und Ketten

„Wir sind unserem Ziel, mittelfristig in allen größeren Städten und Gebieten vertreten zu sein, dieses Jahr ein großes Stück näher gekommen“, sagt Jos van Aalst, Geschäftsführer von FiltaFry Deutschland. „Für deutschlandweite Caterer, Burgerketten oder Möbelhäuser mit mehreren Standorten, die nachhaltig frittieren und Öl einsparen möchten, sowie in punkto Fritteusenreinigung und beim Hantieren mit heißem Öl ihre Mitarbeiter entlasten wollen, sind wir damit attraktiver geworden.“

Neue Nachhaltigkeits-Services im Portfolio

Zusätzlich hat FiltaFry sein Serviceangebot um neue mobile Dienstleistungen für die Gastronomie und den Lebensmittelhandel ergänzt: Dazu gehören die herstellerunabhängige Vor-Ort-Fertigung von Kühlschrankdichtungen „FiltaSeal“ und „FiltaDrain“, eine probiotische Abflussreinigung, die ganz ohne Chemiekeule verstopfte Abflüsse befreit, Gerüche beseitigt und der Fruchtfliegenbildung vorbeugt.


Über FiltaFry

FiltaFry - mobiler Full-Service rund um die Fritteuse - wurde 1996 in Großbritannien gegründet und arbeitet auf Franchisebasis. Mittlerweile ist es in vielen Ländern der Welt etabliert und seit 2015 mit der FiltaFry Deutschland GmbH auch in Deutschland aktiv, die seit 2018 zur Filta Group gehört. Das Konzept umfasst das Filtrieren und Reinigen des Speiseöls sowie das Säubern der Fritteusen vor Ort inklusive Abnahme und fachgerechter Entsorgung des Altöls. FiltaFry liefert auf Wunsch frisches Öl und übernimmt das Auffüllen der Fritteusen. Zusätzlich bietet FiltaFry weitere mobile Services: die direkte Vor-Ort-Fertigung von Kühlschrankdichtungen und die regelmäßige organische Abflussreinigung.

Zu den Kunden zählen Restaurants und Imbisse, Hotels, Caterer, Sportstätten, Freizeitparks, Mensen, Kantinen u.v.m. FiltaFry ist Mitglied im Deutschen Franchise-Verband e.V. 2017 bekam FiltaFry das Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung und 2018 als Start-up den Exzellenzpreis des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Seit 2019 wird FiltaFry als Lieferant des Eco-Labels GreenKey empfohlen und wird im selben Jahr vom Deutschen Franchiseverband als eines der drei „grünsten“ Franchiseunternehmen ausgezeichnet. FiltaFry gehört zu den für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 nominierten Unternehmen in der Kategorie KMU.


Presseinformation als PDF herunterladen